Orient vs. Okzident

Posted on Dezember 21, 2010

0


In der Universalität der abendländischen ratio gibt es jene Teilung, welche der Orient ist: der Orient, gedacht als der Ursprung, geträumt als der schwindelerregende Punkt, aus dem die Sehnsüchte und die Verheißungen einer Rückkehr hervorgehen, der Orient, der kolonisierenden Vernunft des Okzidents dargeboten, aber unzugänglich für alle Zeit, denn stets bleibt er die Grenze: Als die Nacht des Beginnens, in der der Okzident sich ausgebildet, in die er jedoch eine Teilungslinie eingezeichnet hat, ist für ihn der Orient all das, was er nicht ist, obgleich er darin suchen muss, was eine anfängliche Wahrheit ist. Man wird eine Geschichte dieser großen Teilung schreiben müssen, über das gesamte abendländische Werden hinweg, man wird sie in ihrer Kontinuität und in ihren Austäuschen verfolgen müssen, sie aber auch in ihrem tragischen hieratischen Charakter erscheinen lassen.

Foucault, Michel (2005): Antwort auf eine Frage. In: Analytik der Macht. Suhrkamp: Frankfurt am Main. 25-52.

Advertisements
Verschlagwortet:
Posted in: Allgemein